​Mein Hund hat Durchfall

Die meisten Formen von Durchfall können Sie Zuhause selbst behandeln. Der Hund verliert in diesem Zustand je nach Stärke des Durchfalls sehr viel Flüssigkeit, was zu gefährlichen Magenzuständen führen kann. Wenn es Ihrem Tier augenscheinlich sehr schlecht geht, ist es immer nötig sich mit einem Besuch beim Tierarzt abzusichern.

Wenn ein Hund Durchfall hat, liegt immer ein Problem mit seinem Verdauungsapparat vor. Es ist deshalb vorranging, dass Sie ihm u Beginn der Behandlung in den ersten 24 Stunden keine feste Nahrung geben. Versorgen Sie Ihren Vierbeiner lediglich mit klarem, am besten abgekochten Wasser. Das Abkochen sorgt dafür, dass das Wasser sterilisiert und von sämtlichen Keimen befreit wird. Sie wollen Ihren Hund schließlich in seinem Zustand nicht noch weiteren Belastungen aussetzen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund während dieser Zeit ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Er sollte zu jeder Zeit eine Schale mit frischem Wasser zur Verfügung haben.

Nach einer eintägigen Fastenkur beginnen Sie jetzt damit Ihren Hund wieder mit fester Nahrung zu versorgen. Füttern Sie jetzt aber auf keinen Fall gewöhnliches Hundenahrung aus dem Supermarkt, dies könnte den Zustand Ihres Tieres weiter verschlechtern. Ihr Vierbeiner benötigt jetzt fettarme, Salz- und Gewürzfreie. Leicht verdauliche Schonkost. Sofern Ihre Zeit es zulässt, geben Sie ihm diese möglichst in kleinen Portionen über den ganzen Tag verteilt. Auf diese Weise wird das nach wie vor empfindliche Verdauungssystem geschont.

Als geeignete Rezepte für eine bekömmliche Schonkost bei Durchfall haben sich folgende Gerichte erwiesen:

Magerquark Reis Diät

  • 1/3 Magerquark
  • 2/3 salzfrei gekochter, herkömmlicher Kochbeutelreis

Hüttenkäse Nudel Diät

  • 1/3 Hüttenkäse
  • 2/3 salzfrei gekochte Nudeln

Hüttenkäse Karotten Milchreis Diät

  • 1/3 Karotte (Karotte raspeln, oder kochen und zerdrücken)
  • 1/3 Hüttenkäse
  • 1/3 Milchreis (Milchreis mir viel Wasser kochen)

Geflügel Hüttenkäse Reis Diät

  • 1/3 Hühnchen- oder Putenfleisch
  • 1/3 Hüttenkäse
  • 1/3 salzfreier, herkömmlich gekochter Kochbeutelreis

Beachten Sie bitte unbedingt, dass alle Gerichte auf Zimmertemperaturen gegeben werden sollten. Zu kalte oder zu heiße Speisen, können den bereits in Mitleidenschaft gezogenen Verdauungsapparat unnötig zusätzlich belasten.