Hunde aus dem Tötungsshelter Mizil

Die Hunde im nachfolgenden Album wurden aus dem Tötungsshelter von Mizil gerettet. Sie alle standen bereits auf der Tötungsliste. Dank eurer Hilfe war es möglich, 50 Hunde aus der Tötung zu retten (siehe: Rettung für die Mizil Hunde - 50 Hunde sind auf dem Weg zu Cristina Blaj). Diese 50 Hunde sind jetzt bei unserer Tierschützerin Cristina Blaj in Rumänien.

Die Hunde, welche ihr hier im Album seht, sind für Rumänische Findelhunde e.V. reserviert. Wir werden sie sobald wie möglich nach Deutschland holen, um sie dann hier in ein gutes Zuhause zu vermitteln. Bevor das jedoch möglich ist, müssen die Hunde geimpft, gechipt, entwurmt und zum Teil auch kastriert werden.

Wir suchen deshalb dringend Kastrationspaten und für die Zeit, welche die Hunde noch bei Cristina sind, auch Futterpaten.
Die Patenschaften sind wie folgt:
Kastrationspatenschaft: einmalig 20,- € je Hund
Futterpatenschaft: monatlich 10,- € je Hund
Wenn Sie eine oder sogar mehrere Patenschaften übernehmen möchten, schreiben Sie uns bitte über unser Kontaktformular.
Vielen Dank!

Alternativ können Sie natürlich auch direkt spenden, ohne eine Patenschaft zu übernehmen.
Jeder Euro hilft bei der Deckung der Kastrations- und Futterkosten.

Hier die Daten zu unseren Spendenkonten:
Bitte geben Sie als Verwendungszweck "Kastration Mizil" oder "Futter Mizil" an, damit wir ihre Spende auch dem entsprechendem Zweck zuordnen können.

Spendenkonto Volksbank:
ACHTUNG: Ab 01.10.2016 neue Kontodaten, wie folgt:
Empfänger: Rumänische Findelhunde / Rolf Kleemann
Konto: 22406500 • BLZ: 256 635 84 (Volksbank Aller-Weser)
IBAN: DE61 2566 3584 0022 4065 00 • BIC: GENODEF1HOY

PayPay Spendenkonto:

spendenkonto@rumaenische-findelhunde.de